Erstmals großes Tauffest am Waldsee in Argenthal

Erstmals wurde ein großes Tauffest am Argenthaler Waldsee gefeiert. Es war eine Gemeinschaftsaktion der sieben Kirchengemeinden des Kooperationsraums Simmern-Rheinböllen.

Lange hatten die Menschen des Vorbereitungsteams gehofft, gebangt und gebetet, dass das Wetter sich stabilisieren würde – einen Tag vor dem Fest fiel die Entscheidung: Wir wagen es! Und tatsächlich fiel am Tauffest kein Tropfen Regen.

23 Menschen ganz unterschiedlicher Altersstufen  wurden getauft – damit waren vier Pfarrerinnen und Pfarrer fast eine Stunde beschäftigt. Getauft wurde sowohl mit der Taufschale auf der Wiese wie auch im flachen Wasser des Sees und sogar mit Untertauchen im tieferen Wasser. Es war ein gelungenes Fest, viele Menschen waren anwesend und genossen das kühle, aber schöne Wetter, die Musik und die Gemeinschaft. An einem Tisch konnten die Menschen Glückwünsche auf kleine Papierherzen schreiben und dem Täufling in eine Holzbox stecken – auch eine Station zur Tauferinnerung wurde angeboten.

Anschließend an den Gottesdienst und die Taufen hatten die Kirchengemeinden zum Grillfest eingeladen – hierzu blieben immerhin vier Familien, die nach dem Genuss von Salaten, Bratwurst und Grillkäse teilweise auch noch Kuchen und Torte auspackten – so währte das Zusammensein bis in den frühen Abend hinein. Die Kinder konnten währenddessen mit Gemeindepädagogin Susanne Reuter und ihrem Team Spiele und kreative Aktionen ausprobieren.

Die Täuferinnen und Täufer Jessica Brückner, Heike Perras, Wolfgang Jöst und Bernd Bazin stellten hinterher fest: „Jedes Jahr schaffen wir das nicht, es war schon viel Vorbereitung nötig – dafür herzlichen Dank an alle Ehrenamtlichen, die geholfen haben! Aber in zwei Jahren möchten wir das Fest gerne wiederholen – es war ein toller Tag und der Geist Gottes war mit dabei!“

  • 28.6.2024
  • Red
  • Red